Ihre Kanzlei für Arbeitsrecht · Strafrecht · Datenschutzrecht in München
Kontakt

Rechtsanwalt für Führungskräfte, leitende Angestellte und Geschäftsführer

Bereits seit vielen Jahren sind wir als Rechtsanwälte für Führungskräften, Rechtsanwälte für leitende Angestellte und Rechtsanwälte für Geschäftsführer tätig. Deren Beratung und Vertretung hat sich zu einem Schwerpunkt unserer Anwaltstätigkeit entwickelt. Als Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht wissen wir, dass die Verhandlungssituation bei Führungskräften oft ganz anders ist als bei klassischen Arbeitnehmern: Oft gibt es komplexe internationale Bezüge, man verhandelt auf Englisch und die Unternehmenspolitik spielt eine größere Rolle. Als Anwalt für leitende Angestellte ist ein hier besonderes Fingerspitzengefühl gefragt und es braucht viel Verhandlungsgeschick und einiges an Erfahrung. Wir bringen all das mit und entwickeln für Sie eine maßgeschneiderte Strategie, um Ihre Ziele als Führungskraft bestmöglich zu erreichen.

Langjährige Erfahrung als Anwälte für Führungskräfte, leitende Angestellte und Geschäftsführer

Unsere Fachanwälte für Arbeitsrecht haben schon hunderte von Führungskräften erfolgreich vertreten. Dabei hilft uns die Erfahrung als ehemalige Personaler oder Leiter von Rechtsabteilungen bzw. als Syndikusrechtsanwälte in großen Unternehmen. Seit mehreren Jahrzehnten verhandeln wir auf internationaler Ebene Aufhebungsverträge, Abfindungen und Ansprüche auf variable Vergütung für leitende Angestellte jeder Art. Da man als Führungskraft selbst in wichtige Unternehmensentscheidungen eingebunden war oder ist und viele vertrauliche Informationen über den Arbeitgeber kennt, ist es meist das Ziel des Arbeitgebers bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses, sich im Guten zu trennen. Umgekehrt kann es aber auch dazu kommen, dass Arbeitgeber die Verantwortungen für Fehlentscheidungen oder schlechte Unternehmensentwicklungen auf ausscheidende Führungskräfte abwälzen wollen. Hier muss man vorsichtig agieren und Sie als Führungskraft in Beendigungsvergleichen gut absichern. Darüber hinaus wird von der Belegschaft oft sehr genau beobachtet, wie mit einer Führungskraft beim Exit umgegangen wird. Arbeitgeber sind gut beraten, in Zeiten des Fach- und Führungskräftemangels auch auf die Reputation des Unternehmens als Arbeitgeber zu achten. Wir nutzen diese Interessenslage bei den Verhandlungen, um Ihre Interessen als Führungskraft durchzusetzen.

  • Fachanwälte für Arbeitsrecht

  • Jahrzehntelange Erfahrung in der Vertretung von Führungskräften, Leitenden Angestellten und Geschäftsführern

  • Expertise in internationalen Fragestellungen

  • Eine der Arbeitsrechtskanzleien mit den meisten und besten Bewertungen

  • Führend im Bereich variabler Vergütung wie Bonus oder Provision

Tätigkeitsschwerpunkte für Führungskräfte

Verhandlungen bei Kündigung von Führungskräften 

Bei Beendigungen von Arbeitsverhältnissen durch Kündigung von Führungskräften oder leitenden Angestellten geht es oft nicht nur um die Verhandlung einer Abfindung, sondern auch um variable Vergütungen wie Boni, Tantiemen, Provisionen oder Aktienoptionen und RSU. Hierbei kommt uns zu Gute, dass die Kanzlei Rechtsanwälte Kupka & Stillfried führend ist im Bereich der variablen Vergütungsbestandteile. Ebenfalls hilfreich ist unsere Expertise im Bereich der Vertretung von Arbeitgebern, da wir uns dadurch bestens in die Gegenseite hineinversetzen können. Wir kennen die wunden Punkte der Arbeitgeber, wenn es um die Trennung von Führungskräften geht, und können durch geschicktes Verhandeln und das nötige Fingerspitzengefühl das bestmögliche Ergebnis für Sie erreichen.

Sind Sie Arbeitnehmer oder Geschäftsführer?

Als Führungskraft sind Sie arbeitsrechtlich betrachtet Arbeitnehmer, es sei denn, Sie sind als Organ der Gesellschaft gewissermaßen selbst der Arbeitgeber. Dies ist immer dann der Fall, wenn Sie beispielsweise Vorstand einer Aktiengesellschaft, Geschäftsführer einer GmbH oder Partner einer Partnerschaftsgesellschaft sind. Das lässt sich durch einen Blick in das Handels- oder Partnerschaftsregister meist leicht herausfinden. Sollten Sie Organ einer Gesellschaft sein, sind Sie in der Regel kein Arbeitnehmer, und bei Streitigkeiten etwa über eine Kündigung oder einen Bonusanspruch ist nicht mehr das Arbeitsgericht, sondern das Landgericht zuständig.

Wenn Ihr Dienstgeber Ihnen als Organ der Gesellschaft eine ordentliche Kündigung ausspricht, benötigt er dafür keinen Grund. Bei einer fristlosen Kündigung hingegen ist eine Kündigung auch eines Geschäftsführers ohne ausreichenden wichtigen Grund rechtswidrig. Oftmals werden aber auch bei ordentlichen Kündigungen von Geschäftsführern Formfehler gemacht, so dass man hier in vielen Fällen etwa wegen fehlender Vollmacht oder unwirksamem Gesellschafterbeschluss trotzdem gute Chancen hat. Fehlt es an einem schriftlichen Geschäftsführerdienstvertrag, lebt unter Umständen auch ein davor bestehendes Arbeitsverhältnis wieder auf. Daher sollten Sie als Geschäftsführer eine Kündigung immer von einem spezialisierten Anwalt für Geschäftsführer prüfen lassen.

Als Geschäftsführer haben Sie fast immer Ansprüche auf Boni, Tantiemen oder Aktienoptionen. Auch Umsatz- oder Gewinnbeteiligungen sind hier nicht selten. Und wenn die Ziele übererreicht werden und diese variablen Vergütungskomponenten plötzlich erheblich höher ausfallen, als es sich der Dienstgeber bei deren Vereinbarung vorgestellt hat, versuchen viele Gesellschaften, Zahlungen zu verzögern oder gar zu vermeiden. Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, sollten Sie schnellstmöglich einen Spezialisten für variable Vergütung und die Vertretung von Geschäftsführern aufsuchen.

Fachanwälte Arbeitsrecht München
Kontaktieren Sie uns jetzt

Wann sind Sie leitender Angestellter?

Aber auch wenn Sie kein Organ Ihres Arbeitgebers sind, ist zu klären, ob Sie leitender Angestellter sind. Hier sind im Arbeitsrecht insbesondere die Definitionen nach § 5 Abs. 3 BetrVG (Betriebsverfassungsgesetz) und nach § 14 Abs. 2 S. 1 KSchG (Kündigungsschutzgesetz) relevant.

Nach dem Kündigungsschutzgesetz sind Sie leitender Angestellter, wenn Sie allein über Einstellungen oder Entlassungen in Ihrem Unternehmen entscheiden dürfen. Sind Sie leitender Angestellter nach dem Kündigungsschutzgesetz, hat der Arbeitgeber im Falle einer rechtswidrigen, weil sozial nicht gerechtfertigten, Kündigung, die Möglichkeit, einen so genannten Auflösungsantrag beim Arbeitsgericht zu stellen. Das hat zur Folge, dass das Arbeitsgericht das Arbeitsverhältnis gegen Zahlung einer Abfindung auflöst, dessen Höhe im Ermessen des Gerichts steht. Daher versuchen wir in der Praxis immer zu verhindern, dass eine Führungskraft als leitender Angestellter nach dem KSchG angesehen wird – denn nur so, können wir frei mit der Gegenseite über eine (hohe) Abfindung verhandeln.

Nach dem Betriebsverfassungsgesetz sind Sie leitender Angestellter, wenn Sie

  • zur selbständigen Einstellung und Entlassung von Arbeitnehmern berechtigt sind oder

  • Generalvollmacht bzw. Prokura haben und die Prokura nicht unbedeutend ist oder

  • regelmäßig sonstige Aufgaben wahrnehmen, die für den Bestand und die Entwicklung des Unternehmens von Bedeutung sind und Sie dabei Entscheidungen im Wesentlichen frei von Weisungen treffen oder sie maßgeblich beeinflussen können.

  • Wenn Sie leitender Angestellter nach dem BetrVG sind, hat das zur Folge, dass Sie bei den Betriebsratswahlen weder aktiv noch passiv wahlberechtigt sind. Außerdem muss der Betriebsrat vor einer Kündigung, einer Einstellung oder einer Versetzung eines leitenden Angestellten nicht angehört werden.

Schnelle Erreichbarkeit und hohe Reaktionsgeschwindigkeit als Anwalt für Führungskräfte

Unsere Mandanten schätzen unsere große Expertise, hohe Reaktionsgeschwindigkeit und schnelle Erreichbarkeit, so dass wir stolz sind, eine der am besten und am meisten bewerteten Arbeitsrechtkanzleien in Deutschland zu sein. Wenn es um die Beendigung Ihres Arbeitsverhältnisses oder die Zahlung Ihres Bonus geht, zählt oft jeder einzelne Tag. Bei uns erhalten Sie sofort einen Termin - persönlich, telefonisch oder per Videokonferenz, ganz wie Sie wollen. Wir rufen sehr schnell zurück und führen – wenn es sein muss und in Abhängigkeit von unserer Strategie – auch mehrere Verhandlungsrunden an einem Tag durch.

Unser Team freut sich auf Sie
Kontaktieren Sie uns jetzt