Abfindung

Wenn die Beendigung des Arbeitsverhältnisses vom Arbeitgeber ausgeht, so wird häufig als sozialer Ausgleich für den Verlust des Arbeitsplatzes eine Abfindung an den Arbeitnehmer bezahlt.

Die Abfindung ist ein Geldbetrag, der zusätzlich zum regulären monatlichen Gehalt bezahlt wird. Die Abfindung ist sozialversicherungsfrei und kann günstiger versteuert werden als reguläres Gehalt, beispielsweise durch die Anwendung der so genannten Fünftelregelung.

Eigentlich besteht (in der Regel) kein Anspruch auf Abfindungen – aber ….

In der Regel gibt es im deutschen Recht - mit wenigen Ausnahmen - keinen Anspruch auf eine Abfindung. Warum aber werden Abfindungen überhaupt bezahlt?

Geldzahlung Abfindung

Der Grund dafür ist, dass wenn im Rahmen eines Prozesses zum Kündigungsschutz am Ende rechtskräftig festgestellt werden sollte, dass eine Kündigung rechtswidrig war, so muss der Arbeitgeber rückwirkend das gesamte Gehalt nachbezahlen, auch wenn der Arbeitnehmer nicht mehr gearbeitet hat. Dies nennt man den Annahmeverzugslohn. Da gerichtliche Prozesse oft jahrelang dauern, kann hier schon etwas zusammenkommen. Allerdings ist zu beachten, dass anderweitiger Verdienst auf diesen Annahmeverzugslohn angerechnet wird.

Reine Verhandlungssache

Die Höhe der Abfindung ist somit reine Verhandlungssache. In der Praxis bedeutet dies: Je höher die Wahrscheinlichkeit der Rechtswidrigkeit der Kündigung, desto eher kann man als Arbeitnehmer eine hohe Abfindung heraus handeln. Wenn aber der Arbeitnehmer bereits eine neue Stelle gefunden hat und dies der Arbeitgeber weiß, wird es wieder schwieriger, da ja das Annahmeverzugsrisiko sinkt. Darüber hinaus wird der Arbeitgeber eher bereit sein, eine Abfindung zu bezahlen, wenn er befürchtet, dass der gekündigte Arbeitnehmer wieder zu ihm zurück will.

Eine Frage der Erfahrung und des Verhandlungsgeschicks

Bei der Verhandlung von Abfindungen ist ein hohes Maß an Erfahrung und Verhandlungsgeschick erforderlich, um für jeden Fall die richtige Strategie zur Erreichung eines bestmöglichen Ergebnisses festzulegen. Ein guter Fachanwalt Arbeitsrecht kann Ihnen bei Ihren  Verhandlungen hilfreich zur Seite stehen.

Gerne sind wir für Sie da!

Bei Ihren Abfindungsverhandlungen zum Beispiel im Rahmen eines Kündigungsschutzprozesses oder bei der Verhandlung eines Aufhebungsvertrages stehen wir Ihnen gerne zur Seite, um Ihre Interessen optimal zu vertreten!