Anwalt Aufhebungsvertrag

Wenn Ihnen als Arbeitnehmer von Ihrem Arbeitgeber ein Aufhebungsvertrag zur Unterschrift vorgelegt wurde, sollten Sie sich dringend an einen Anwalt für Arbeitsrecht wenden. Gleiches gilt umgekehrt, wenn Sie als Arbeitgeber mit einem Arbeitnehmer einen Aufhebungsvertrag abschließen wollen.

Arbeitsrecht Aufhebungsvertrag

Das Verhandeln von Aufhebungsverträgen gehört zu den häufigsten Aufgaben eines Fachanwalts für Arbeitsrecht. Denn bei arbeitsrechtlichen Mandaten geht es sehr häufig um die Beendigung von Arbeitsverhältnissen. Und neben Kündigungen sind Aufhebungsverträge die häufigste Art, ein Arbeitsverhältnis zu beenden.

Aufhebungsvertrag Vorlage

Anbei finden Sie eine Vorlage für einen Aufhebungsvertrag bzw. eine Auflösungsvertrag Vorlage: Muster Aufhebungsvertrag

Wir weisen darauf hin, dass die Nutzung dieses Musters keinesfalls die Beratung oder Vertretung durch einen Fachanwalt Arbeitsrecht ersetzen sollte.

Abwicklungsvertrag Vorlage

Hier finden Sie eine Vorlage für einen Abwicklungsvertrag: Muster Abwicklungsvertrag

Bitte beachten Sie, dass die Verwendung dieser Vorlage nicht die Beratung  bzw. Vertretung durch einen Arbeitsrecht Anwalt ersetzen kann.

Aufhebungsvertrag Anwalt einschalten

Als juristischer Laie ist es fast unmöglich, alle Risiken zu erkennen, die mit dem Abschluss eines Aufhebungsvertrags verbunden sein können. Ob es um die Vermeidung einer Sperrzeit beim Arbeitslosengeld die Durchsetzung eines guten Zeugnisses oder die Sicherung aller finanziellen Ansprüche geht – ein Rechtsanwalt für Arbeitsrecht hilft Ihnen. Daher unser dringender Rat: Bei Aufhebungsvertrag Anwalt einschalten.

Aufhebungsvertrag Anwaltskosten

Unsere langjährige Erfahrung als Anwälte für Arbeitsrecht hat gezeigt: Es lohnt sich finanziell so gut wie immer, bei einem Aufhebungsvertrag vorher einen Fachanwalt für Arbeitsrecht zu konsultieren. Natürlich fallen bei einer anwaltlichen Vertretung zum Aufhebungsvertrag Anwaltskosten an. Wir besprechen aber immer gleich im ersten Gespräch, ob sich eine  anwaltliche Vertretung bei einem Aufhebungsvertrag für Sie rechnet, was fast immer der Fall ist, selbst wenn Sie keine Rechtsschutzversicherung haben sollten. 

Aufhebungsvertrag Rechtsanwaltsgebühren

Die bei einem Aufhebungsvertrag anfallenden Rechtsanwaltsgebühren bestimmen sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Wir bieten aber auch eine Abrechnung auf Stundenbasis an, sofern dies für Sie günstiger ist.

Aufhebungsvertrag Anwaltsgebühren

Die Kosten einer Erstberatung zum Aufhebungsvertrag belaufen sich üblicherweise auf EUR 190,00 zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer. Die Ratschläge, die wir in so einer Erstberatung erteilen, sind jedoch fast immer deutlich mehr wert. Geht es danach weiter, etwa weil wir den Aufhebungsvertrag für Sie mit der Gegenseite verhandeln, sind die durch uns erzielten finanziellen Vorteile für Sie so gut wir immer deutlich höher als die Anwaltsgebühren für den Aufhebungsvertrag. Wir beraten Sie zu den Gebühren immer im Vorfeld. Idealerweise haben Sie eine Rechtsschutzversicherung, die die Aufhebungsvertrag Anwaltsgebühren übernimmt.

Aufhebungsvertrag Rechtsanwaltskosten

Natürlich fallen bei einem Aufhebungsvertrag Rechtsanwaltskosten an, wenn Sie sich anwaltlich beraten oder vertreten lassen. Aber trotzdem rentiert es sich finanziell so gut wie immer, einen Anwalt aufzusuchen. Wir finden für Sie stets eine gute Lösung im Hinblick auf die anfallenden Rechtsanwaltskosten: Entweder Ihre Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten oder wir finden eine für Sie sinnvolle andere Lösung.

Aufhebungsvertrag Rechte

Es gibt bei einem Aufhebungsvertrag Rechte, die man beachten muss. So ist nicht jede Regelung im Aufhebungsvertrag automatisch wirksam. Auch ist es natürlich wichtig, dass ein Anwalt für Arbeitsrecht alle Rechte und Ansprüche berücksichtigt, die beim Abschluss eines Aufhebungsvertrags tangiert sein können. Denn nach Unterzeichnung eines Aufhebungsvertrags ist es fast unmöglich, sich von diesem wieder zu lösen. Dies ist nur in Ausnahmefällen bei einer Anfechtung wegen Irrtums, arglistiger Täuschung oder einer Drohung möglich. 

Aufhebungsvertrag Rechtsschutz

Gleich zu Beginn der anwaltlichen Konsultierung stellt sich meist die Frage, ob Sie für den Aufhebungsvertrag Rechtsschutz haben. Es gibt Rechtsschutzversicherungen, die grundsätzlich alle Anwaltsgebühren bei einem Aufhebungsvertrags übernehmen. Andere Rechtsschutzverträge nehmen den Bereich Aufhebungsvertrag gänzlich auf ihren Leistungen heraus. Meistens verlangt die Rechtsschutzversicherung den Eingriff in die Rechte des betroffenen Arbeitnehmers als Voraussetzung für eine Deckungszusage. Das bedeutet, dass eine Kündigung zumindest angedroht worden sein muss. Die Erfahrung zeigt, dass man in fast allen Fällen eine Lösung findet, wonach die Rechtsschutzversicherung die Kosten zumindest größtenteils übernimmt. Wir übernehmen selbstverständlich auch die Verhandlungen mit Ihrer Rechtsschutzversicherung, wenn Sie uns mandatieren.

Aufhebungsvertrag Rechtsgrundlage

Kann ein Aufhebungsvertrag Rechtsgrundlage für Ansprüche gegen meinen Arbeitgeber sein? Ja, das ist sogar so gut wie immer so. Ansprüche auf Zahlung einer Abfindung, auf Erteilung eines Zeugnisses oder auf Abgeltung von Urlaub oder Überstunden lassen sich in einem Aufhebungsvertrag regeln. Sollte der Arbeitgeber diese Ansprüche nicht erfüllen, kann man diese durch Vorlage des Aufhebungsvertrags bei Gericht einklagen und dann durch einen Gerichtsvollzieher zwangsvollstrecken lassen. Daher ist es so  wichtig, beim Abschluss eines Aufhebungsvertrags alle wichtigen Rechte und möglichen Ansprüche aus dem Arbeitsvertrag zu berücksichtigen und zu regeln.

Aufhebungsvertrag rechtliche Grundlage

So wird ein Aufhebungsvertrag rechtliche Grundlage für eine Vielzahl von Ansprüchen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Es gibt jedoch keinen Anspruch auf Abschluss eines Aufhebungsvertrags. Nur wenn beide Parteien zum Abschluss eines Aufhebungsvertrags bereit sind, kommt es zum freiwilligen Vertragsschluss. Daher kommt es gerade beim Aufhebungsvertrag auf das Verhandlungsgeschick der Parteien an.

Aufhebungsvertrag Arbeitnehmer

Gerade als Arbeitnehmer müssen Sie vor Abschluss eines Aufhebungsvertrag an viele Fragen stellen: Sind noch Überstunden offen? Habe ich noch Urlaubsansprüche? Wie stelle ich sicher, dass ich nach Ende des Arbeitsverhältnisses keine Sperrzeit beim Arbeitslosengeld bekomme? Wie hoch sollte die Abfindung sein? Auf was muss ich achten, damit ich ein gutes Zeugnis bekomme? Welche Ansprüche auf Bonus, Weihnachtsgeld oder eine variable Vergütung habe ich? Will ich wirklich eine finanzielle Abgeltungsklausel in den Aufhebungsvertrag mitaufnehmen? Wie ist eigentlich meine Kündigungsfrist? Möchte ich eine Freistellung regeln? Daran sieht man, dass man als Arbeitnehmer vor Unterzeichnung eines Aufhebungsvertrags unbedingt einen Anwalt anrufen sollte.

Kündigungsfrist Arbeitnehmer

Beim Abschluss eines Aufhebungsvertrags sollte man immer darauf achten, dass die jeweilige Kündigungsfrist eingehalten wird. Als Arbeitnehmer kann man unter Umständen eine Regelung mitaufnehmen, wonach man den Arbeitsvertrag vorzeitig beenden kann, wenn man vor Ablauf der Kündigungsfrist eine neue Stelle finden sollte. Eine solche Sprinterklausel kann auch so gestaltet werden, dass der Arbeitgeber die dann ersparten Monatsgehälter teilweise oder vollständig als weitere Abfindung bezahlt.

Aufhebungsvertrag Sperrfrist

Grundsätzlich gilt: Wird ein Arbeitsverhältnis durch einen Aufhebungsvertrag beendet, verhängt die Agentur für Arbeit eine 12wöchige Sperrfrist beim Arbeitslosengeld. Erst nach Ablauf dieser 12 Wochen wird Arbeitslosengeld bezahlt. Es gibt jedoch eine Reihe von Möglichkeiten, eine solche Sperrfrist zu vermeiden und trotz Aufhebungsvertrag unmittelbar nach Ende des Arbeitsverhältnisses Arbeitslosengeld zu erhalten.

Aufhebungsvertrag ohne Sperrzeit

Voraussetzungen für einen Aufhebungsvertrag ohne Sperrzeit sind, dass der Aufhebungsvertrag zur Vermeidung einer ansonsten erfolgenden betriebsbedingten Kündigung abgeschlossen wird, die Kündigungsfrist eingehalten wird und eine Abfindung von mindestens ¼ Bruttomonatsgehalt jedoch maximal ½ Bruttomonatsgehalt pro Beschäftigungsjahr bezahlt wird. Um eine Sperrzeit auch bei einer höheren Abfindung zu vermeiden, beraten wir Sie gerne umfassend. Beispielsweise durch einen gerichtlichen Vergleich kann man eine Sperrzeit gut vermeiden.

Abfindung Aufhebungsvertrag

Ein wichtiger Punkt in jedem Aufhebungsvertrag ist natürlich die Abfindung. Dazu muss man wissen, dass es grundsätzlich keinen Anspruch auf die Zahlung einer Abfindung gibt. Dies ist reine Verhandlungssache. Wenn ein Arbeitgeber sich von einem Arbeitnehmer trennen will, jedoch kein sicher wirksamer Kündigungsgrund vorliegt, so wird er den Arbeitnehmer ohne finanzielle Anreize kaum zur Aufgabe seiner Stelle bewegen können. Daher setzt eine erfolgreiche Verhandlung einer Abfindung immer eine genaue Prüfung der rechtlichen Gesamtumstände in jedem Einzelfall voraus. Zur Erreichung des bestmöglichen Ergebnisses ist neben jahrelanger Erfahrung und fundierten arbeitsrechtlichen Fachkenntnissen immer eine auf den jeweiligen Einzelfall bezogene detaillierte 

Anwalt Auflösungsvertrag

Ein Auflösungsvertrag ist das Gleiche wie ein Aufhebungsvertrag. Er beendet das Arbeitsverhältnis einvernehmlich anstelle einer Kündigung. Wie beim Aufhebungsvertrag ist dringend zu empfehlen vor Unterzeichnung des Auflösungsvertrags einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht zu kontaktieren.

Anwalt Abwicklungsvertrag

Während ein Aufhebungsvertrag oder Auflösungsvertrag anstelle einer Kündigung abgeschlossen wird, kann man in einem Abwicklungsvertrag nach Ausspruch einer Kündigung die näheren Konditionen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses regeln, beispielsweise um die Erhebung einer Kündigungsschutzklage zu vermeiden.

Aufhebungsvertrag Anwalt München

Als Fachanwälte für Arbeitsrecht beraten wir Sie gerne in allen Fragen zu Aufhebungsvertrag oder Abwicklungsvertrag in München und Umgebung. Bei Bedarf übernehmen wir auch für Sie die Verhandlung eines Aufhebungsvertrags in München und Umgebung als Ihr Anwalt Aufhebungsvertrag München. Rufen Sie uns an!